Deutscher Gewerkschaftsbund

21. Parlament der Arbeit - DGB-Bundeskongress 2018

Programm

Das 21. Parlament der Arbeit findet vom 13. bis zum 17. mai in Berlin statt. An dieser Stelle geben wir einen Einblick ins geplante Programm des DGB-Bundeskongresses 2018.

Bühne Kongress

DGB/Simone M. Neumann

- Bitte beachten Sie, dass sich bis zum Kongress noch Änderungen am Programmablauf ergeben können. Die Uhrzeiten sind derzeit noch ungefähre Angaben. Über den tatsächlichen Ablauf des Kongresses entscheidet das Präsidium, beziehungswiese die Delegierten. Wir aktualisieren diese Seite laufend. -

  • Tag 1: Sonntag, 13. Mai 2018

    11:00 Uhr Eröffnungsveranstaltung

    • Begrüßung durch den DGB-Vorsitzenden Reiner Hoffmann
    • Kulturprogramm
    • Rede des Bundespräsidenten
    • Grußwort des Regierenden Bürgermeisters von Berlin

    12:30 Ende der Eröffnungsveranstaltung / Pause

    14:00 Eröffnung und Konstituierung des Kongresses

    15:00 Mündliche Eränzungen zum Geschäftsbericht durch den Geschäftsführenden DGB-Bundesvorstand

    16:00 Bericht der Revisionskommission

    16:15 Aussprache zum Geschäftsbericht

    • Abstimmung über Entlastung des Geschäftsführenden DGB-Bundesvorstands

    Ende des 1. Kongresstages

     

     

  • Tag 2: Montag, 14. Mai 2018

    9:00 Eröffnung des 2. Kongresstages

    • Wahl der/des DGB-Vorsitzenden
    • Wahl der/des stellvertretenden DGB-Vorsitzenden
    • Wahl zwei weiterer Mitglieder des Geschäftsführenden DGB-Bundesvorstands
    • Wahl der Mitglieder der Revisionskommission

    11:00 Grunsatzrede der/des DGB-Vorsitzenden

    13:00 Mittagspause

    14:30 Fortsetzung des Kongresses

    • Antragsberatungen

    17:00 Talkrunde mit Vertreterinnen und Vertretern der Parteien

    18:30 Ende des 2. Kongresstages

  • Tag 3: Dienstag, 15. Mai 2018

    9:00 Eröffnung des 3. Kongresstages

    • Rede der Bundeskanzlerin (bitte beachten: zum jetzigen Zeitpunkt - Stand: Januar 2018 - ist die Regierungsbildung noch nicht abgeschlossen)

    10:00 Antragsberatungen

    13:00 Mittagspause

    14:30 Fortsetzung des Kongresses

    • Grußwort der/des Bundesarbeitsministerin/-arbeitsministers (bitte beachten: zum jetzigen Zeitpunkt - Stand: Januar 2018 - ist die Regierungsbildung noch nicht abgeschlossen)
    • Fortsetzung der Antragsberatungen

    18:30 Ende des 3. Kongresstages

  • Tag 4: Mittwoch, 16. Mai 2018

    9:00 Eröffnung des 4. Kongresstages

    • Fortsetzung Antragsberatungen

    13:00 Mittagspause

    14:30 Talkrunde mit internationalen Gästen

    15:45 Fortsetzung Antragsberatungen

    18:30 Ende des 4. Kongresstages

  • Tag 5: Donnerstag, 17. Mai 2018

    9:00 Eröffnung des 5. Kongresstages

    • Fortsetzung Antragsberatungen

    13:00 Schlusswort der/des DGB-Vorsitzenden

    13:30 Ende des 21. Parlaments der Arbeit

Aktuelle DGB-Meldungen

Ko­ali­ti­ons­ver­ein­ba­rung: Ge­werk­schaf­ten se­hen „Stär­ken und Schwä­chen“
Colourbox.de
Nach einer ersten Bewertung sehen der DGB und seine Gewerkschaften in der Koalitionsvereinbarung „Stärken und Schwächen“. Positiv seien die Beschlüsse zu mehr Investitionen in Bildung, in den Wohnungsbau und in nachhaltigen Verkehr und Mobilität. Das Rückkehrrecht von Teilzeit in Vollzeit sei überfällig gewesen, sagte der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann.
Zur Pressemeldung

Wich­ti­ge Re­for­mim­pul­se für bil­dungs­po­li­ti­schen Auf­bruch
DGB/maglara/123rf.com
Mehr Geld für Berufs- und Hochschulen, Ganztagsbetreuung und digitale Ausstattungen der Schulen: „Das sind wichtige Reformimpulse für einen bildungspolitischen Aufbruch, den unsere Gesellschaft dringend braucht, sagte DGB-Vize Elke Hannack zu den bildungspolitischen Vereinbarungen von Union und SPD. Diese Vereinbarungen müsse die nächste Bundesregierung tatkräftig umsetzen, forderte Hannack.
Zur Pressemeldung

Bun­ten­bach: Auf dem Ar­beits­markt jetzt die rich­ti­gen Wei­chen stel­len
DGB/Cathy Yeulet/123rf.com
Der Arbeitsmarkt ist robust - jetzt geht es darum, die Weichen für die nächsten Jahre zu stellen und den digitalen Wandel im Sinne der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu gestalten. "Dabei kommt der beruflichen Weiterbildung eine zentrale Bedeutung zu", sagt DGB-Vorstand Annelie Buntenbach.
Zur Pressemeldung

Bun­ten­bach: Ver­bes­se­run­gen in Pfle­ge, Ge­sund­heit und Ren­te dür­fen kei­ne Schein­lö­sun­gen sein
DGB/Simone M. Neumann
Am Beginn der Koalitionsverhandlungen zur Sozialpolitik forderte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach Union und SPD auf, für echte Verbesserungen bei Gesundheit, Pflege und Rente zu sorgen. "Scheinlösungen, die Verbesserungen suggerieren, aber schlussendlich nichts ändern oder gar die Situation der Betroffenen verschlechtern, kann niemand wollen", sagte Buntenbach.
Zur Pressemeldung

Re­gie­rung muss den Zu­sam­men­halt in der Ge­sell­schaft stär­ken
DGB/Simone M. Neumann
Der Geschäftsführende DGB-Bundesvorstand hat in Berlin die politischen Schwerpunkte für das Jahr 2018 vorgestellt und die Ergebnisse der Sondierungsgespräche zwischen Union und SPD bewertet.
Zur Pressemeldung