Deutscher Gewerkschaftsbund

21. Parlament der Arbeit - DGB-Bundeskongress 2018

Anfahrt und Kongressort

Das 21. Parlament der Arbeit - der DGB-Bundeskongress 2018 - tagt im Hotel Estrel auf der Sonnenallee in Berlin-Neukölln. Hier gibt's alle Infos zu Anreise und Anfahrt, öffentlichen Verkehrsmittel sowie Karten von der Umgebung und vom Kongressort selbst.

Totale des Hotel Estrel Berlin in der Dämmerung

Estrel Berlin

- Diese Seite wird im Vorfeld des Kongresses laufend weiter ergänzt. -


Kongressort:

Hotel Estrel Berlin, Sonnenallee 225, 12057 Berlin


 

Karten zu Anfahrt und Umgebung

Luftaufnahme einer Stadt (Berlin)

flickr.com / avda-foto (CC BY-SA 2.0)


 

Anfahrt mit verschiedenen Verkehrsmitteln

S-Bahn in einem S-Bahnhof

flickr.com / K.L. Poggemann (CC BY 2.0)

  • Anfahrt mit dem Pkw

    A100

    Von der A100 aus bitte bei der Ausfahrt 26 "Grenzallee" abfahren.

    A113

    Von der A113 aus bitte bei der Ausfahrt/Anschlussstelle "Grenzallee" abfahren.


    Detaillierte Beschreibung auf der Webseite des Estrel Berlin

    Anfahrtsskizze (PDF)

  • Anfahrt mit Bus und Bahn

    Vom Flughafen Tegel

    Vom Flughafen Tegel aus die

    • Buslinie TXL Richtung S+U Alexanderplatz via Hauptbahnhof nehmen,
    • S-Bahnhof Beusselstr. aussteigen,
    • am S-Bahnhof Beusselstr. die S-Bahn-Linie S41 nehmen,
    • S-Bahnhof Sonnenallee aussteigen,
    • von dort aus sind es ca. 200 Meter Fußweg bis zum Estrel Berlin.
    • Fahrtzeit tagsüber ca. 42 Minuten.

     

    Vom Flughafen Berlin-Schönefeld

    Vom Flughafen Berlin-Schönefeld aus

    • am S-Bahnhof Flughafen Berlin Schönefeld die S-Bahn-Linie S9 Richtung Spandau nehmen,
    • S-Bahnhof Treptower Park aussteigen,
    • am S-Bahnhof Treptower Park die S-Bahn-Linie S41 nehmen,
    • S-Bahnhof Sonnenallee aussteigen,
    • von dort aus sind es ca. 200 Meter Fußweg bis zum Estrel Berlin.
    • Fahrtzeit tagsüber ca. 32 Minuten.

     

    Vom Berliner Hauptbahnhof

    Vom Berliner Hauptbahnhof aus

    • die S-Bahn-Linie S9 Richtung Flughafen Berlin-Schönefeld nehmen,
    • S-Bahnhof Treptower Park aussteigen,
    • am S-Bahnhof Treptower Park die S-Bahn-Linie S41 nehmen,
    • S-Bahnhof Sonnenallee aussteigen,
    • von dort aus sind es ca. 200 Meter Fußweg bis zum Estrel Berlin.
    • Fahrtzeit tagsüber ca. 26 Minuten.

    Oder ohne Umsteigen aber mit längerer Fahrtzeit:

    Vom Berliner Hauptbahnhof aus

    • die Bus-Linie M41 nehmen,
    • Haltestelle Ziegrastr. aussteigen,
    • von dort aus sind es ca. 100 Meter Fußweg bis zum Estrel Berlin.
    • Fahrtzeit tagsüber ca. 44 Minuten.

     

    Vom Ostbahnhof

    Vom Berliner Ostbahnhof aus

    • die S-Bahn-Linien S3 (Richtung Erkner), S5 (Richtung Strausberg Nord), S7 (Richtung Ahrensfelde) oder S75 (Richtung Wartenberg) nehmen,
    • S-Bahnhof Ostkreuz aussteigen,
    • am S-Bahnhof Ostkreuz die S-Bahn-Linie S41 nehmen,
    • S-Bahnhof Sonnenallee aussteigen,
    • von dort aus sind es ca. 200 Meter Fußweg bis zum Estrel Berlin.
    • Fahrtzeit tagsüber ca. 17 Minuten.

    - oder -

    • die S-Bahn-Linie S9 Richtung Flughafen Berlin-Schönefeld nehmen,
    • S-Bahnhof Treptower Park aussteigen,
    • am S-Bahnhof Treptower Park die S-Bahn-Linie S41 nehmen,
    • S-Bahnhof Sonnenallee aussteigen,
    • von dort aus sind es ca. 200 Meter Fußweg bis zum Estrel Berlin.
    • Fahrtzeit tagsüber ca. 15 Minuten.

     

    Vom ZOB/Messedamm

    Vom ZOB (Zentraler Omnibus-Bahnhof) am Messedamm aus

    • an der S-Bahnhof Messe Nord/ICC die S-Bahn-Linie S42 nehmen,
    • S-Bahnhof Sonnenallee aussteigen,
    • von dort aus sind es ca. 200 Meter Fußweg bis zum Estrel Berlin.
    • Fahrtzeit tagsüber ca. 34 Minuten.
    Umgebungskarte Hotel Estrel Berlin

    DGB

  • Taxis in Berlin

    Die größten Taxi-Zentralen in Berlin (mit Rufnummer):

    Taxizentrale Tel.
    Taxi Funk Berlin 030 / 44 33 22
    Funk Taxi Berlin 030 / 26 10 26
    Quality Taxi 030 / 26 30 00
    Würfelfunk 030 / 21 01 01
    City Funk 030 / 21 02 02

    Normaltarif:

    Grundpreis: 3,90 Euro
    Kilometerpreis für die ersten sieben Kilometer: 2,00 Euro
    Kilometerpreis ab sieben Kilometern: 1,50 Euro
    Wartezeit: 30,00 Euro für eine Stunde (gilt auch für verkehrsbedingte Wartezeiten)

    Kurzstreckentarif (Winketarif):

    Der Kurzstreckentarif gilt nur, wenn das Taxi an der Straße angehalten wird. Dann kommt man für 5 Euro maximal zwei Kilometer weit. Der "Winketarif" gilt nicht bei bestellten Taxis oder Taxis am Halteplatz.

    Zuschläge:

    5,00 Euro in Großraumtaxis ab fünf Personen
    1,00 Euro für sperrige Gepäckstücke (pro Stück)
    1,50 Euro für bargeldlose Zahlungen, zum Beispiel mit EC- oder Kreditkarte
    0,50 Euro für eine Fahrt ab Flughafen Tegel
    Die Summe der Zuschläge darf maximal 13,00 Euro betragen.

    Quelle: Offizielle Webseite des Landes Berlin (Informationen zu Taxis)

  • Alle Karten als PDF

Aktuelle DGB-Meldungen

Han­nack: Brau­chen deut­lich mehr Maß­nah­men ge­gen Aus­bil­dungs­lo­sig­keit
Colourbox.de
Über zwei Millionen junge Menschen haben keinen Schulabschluss, ihnen droht ein Leben in prekärer Beschäftigung. Laut dem neuen Berufsbildungsbericht der Bundesregierung ist die Zahl im Vergleich zum letzten Jahr deutlich gestiegen. DGB-Vize Elke Hannack fordert die Politik auf, endlich mehr gegen Ausbildungslosigkeit zu unternehmen.
Zur Pressemeldung

End­lich mehr Rech­te für ent­sand­te Be­schäf­tig­te
DGB/Sirichai Puangsuwan/123rf.com
Nach langen und schwierigen Verhandlungen haben die Vertreter der EU-Mitgliedsstaaten heute einem Kompromiss zugestimmt, der die Situation von Menschen, die im Ausland eingesetzt werden, deutlich verbessern kann. "Damit kommen wir dem Ziel "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort" einen großen Schritt näher", sagt DGB-Vorstand Annelie Buntenbach.
Zur Pressemeldung

Bun­ten­bach: För­de­rung und Fi­nan­zen müs­sen bei Lang­zeit­ar­beits­lo­sen an­kom­men
DGB/Steven Frame/123RF.com
Mehr Chancengleichheit beim Zugang zu Förderangeboten für Arbeitslose fordert DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach. Die Eingliederungshilfen und Qualitätsstandards der Arbeitslosenversicherung müssten für alle Arbeitslosen durchgesetzt werden.
Zur Pressemeldung

Kör­zell: EU-Kom­mis­si­on soll­te Dienst­leis­tungs­kar­te jetzt zu­rück­zie­hen
DGB/Dmitry Kalinovsky/123rf.com
Der Binnenmarktausschuss des Europäischen Parlaments hat die Pläne der EU-Kommission zur Einführung einer Dienstleistungskarte abgelehnt. "Das ist eine Absage an die marktradikalen Vorstellungen, wonach Europa nur durch Deregulierung und Abbau von Verbraucher- und Sozialstandards vorangebracht werden soll", begrüßt DGB-Vorstand Stefan Körzell die Entscheidung.
Zur Pressemeldung

Equal Pay Day - Bun­des­re­gie­rung muss end­lich han­deln
DGB/Andrey Cherkasov/123rf.com
Der DGB erhöht den Druck auf Politik und Wirtschaft, um endlich das Prinzip "gleicher Lohn für gleiche Arbeit" durchzusetzen. Dass Frauen immer noch 21 Prozent weniger verdienen als Männer "ist im 21. Jahrhundert und in einem der reichsten Länder der Welt ein Skandal“, kritisiert DGB-Chef Reiner Hoffmann.
Zur Pressemeldung